Aktuelles

Treffen des Arbeitskreis Internationales
Bekämpfung von Fluchtursachen in Uganda – das Gemeinschaftsprojekt von Stuttgarter Stiftungen schafft Anreize zum Bleiben. Einkommen durch Aufforstung so der Grundgedanke, denn das Pflanzen von schnell wachsenden, heimischen Hölzern ist ein Lösungsansatz, der gleichzeitig Einkommen schafft, Böden wieder nutzbar macht und einen Beitrag zum Klima leistet.

WEITERLESEN

KOOPERATIONSPROJEKTE DES STIFTUNGSNETZWERKS

Bildungs-Chancen für Stuttgart

Knapp 200 Kinder aus Stuttgart werden durch ein Lernfördersystem, der Lernkaskade, in der Schule unterstützt. Der Verein Chancenwerk hilft Schülern, deren Familien sie beim Lernen nicht unterstützen können. Sieben Stiftungen aus der Region fördern das Projekt „Bildungs-Chancen für Stuttgart“: die Heidehof Stiftung, die Louis Leitz Stiftung, die Gips-Schüle-Stiftung, die Robert-Breuning-Stiftung, The Schauffler Foundation, die Vector Stiftung und die Gerhard und Paul-Hermann Bauder Stiftung.

MEHR LESEN

Ich kann’s! – Lernförderung im Bildungstandem

Das Lernen im Bildungstandem bietet individuelle Förderung, die Spaß macht. Jedes Kind bekommt einen ehrenamtlichen Lernbegleiter an seine Seite gestellt, der in der Grundschule regelmäßig unterstützt. Ein erfolgreiches Projekt der Stadt Stuttgart mit der KinderHelden gGmbH. Vier Stiftungen des Stiftungsnetzwerks – Gerhard und Paul-Hermann Bauder Stiftung, Heidehof Stiftung, Louis Leitz Stiftung und die Vector Stiftung unterstützen gemeinsam dieses soziale Bildungsprojekt.

MEHR LESEN

MIGRA

Im Anna Haag Mehrgenerationenhaus e. V.  werden mit dem Projekt MIGRA chancenarme Jugendliche mit Migrationshintergrund angesprochen. Ziel ist es, die Jugendlichen zum Ausbildungsabschluss zu bringen und sie in den Arbeitsmarkt zu vermitteln. Seit Anfang 2018 fördern mit Unterstützung der Anna Haag Stiftung außerdem die Louis Leitz Stiftung, die Lechler Stiftung, die Vector Stiftung und die LBBW-Stiftung.

MEHR LESEN

Koordinierungsstelle für Engagement in der Flüchtlingsarbeit

Seit 2015 gibt es in Stuttgart eine Stelle beim Sozialamt der Landeshauptstadt Stuttgart, welche die Qualifizierung von Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit koordiniert und für eine bessere Vernetzung der Engagierten sorgt. Die dafür zuständige Koordinierungsstelle wurde an einem Runden Tisch der Bürgerstiftung Stuttgart entwickelt und von sechs Stuttgarter Stiftungen aus dem Stiftungsnetzwerk finanziert: neben der Bürgerstiftung Stuttgart, förderten die Robert Bosch Stiftung, die Heidehofstiftung, die Gips Schüle Stiftung, die Vector Stiftung, die Louis Leitz Stiftung und die Bertold Leibinger Stiftung.

MEHR LESEN

Ausbildungscampus für junge Ausbildungssuchende und Unternehmen

Junge Menschen – Flüchtlinge und andere Jugendliche mit Ausbildungshemmnissen – bekommen auf dem AUSBILDUNGSCAMPUS Unterstützung und Beratung. Das Besondere dabei: die Arbeitsagentur, das Jobcenter, die Beratungsstellen von Sozial- und Jugendamt, die freien Träger, die Industrie- und Handelskammer sowie die Handwerkskammer Region Stuttgart sind auf dem AUSBILDUNGSCAMPUS vertreten und stehen jungen Menschen und Unternehmen als Servicepartner zur Verfügung. Sechs Stiftungen des Stiftungsnetzwerks unterstützen dieses Projekt.

MEHR LESEN